Thrombozytapheresespende

Die Transfusionsmedizin hat durch die selbstlose Mithilfe freiwilliger Blutspender beachtliche
Fortschritte in der Therapie schwerstkranker Patienten möglich gemacht.
Die konventionelle Blutspende ist in erster Linie darauf aus, rote Blutkörperchen und Plasma
zu gewinnen. Darüber hinausgehend hat die Transfusionsmedizin jedoch Versorgungsprobleme
bei jenen Therapiefällen, die spezielle Blutbestandteile, wie beispielsweise Konzentrate von
„Blutplättchen“ (Thrombozyten) benötigen.

Zur Thrombozytenspende geeignet ist jeder gesunde Mensch, der die allgemein gültigen Spendekriterien erfüllt. Der/Die ideale SpenderIn ist mind. 60 kg schwer, hat 1-2 kräftige Venen und eine Blutplättchenzahl > 240 000. Die SpenderInnen dürfen in den letzten 7 Tagen vor der Spende kein Aspirin u./o. anderes Grippemittel/Kopfschmerzmittel eingenommen haben, da diese Medikamente die Thrombozytenfunktion beeinträchtigen.

Öffnungszeiten der Apheresestation:

Montag bis Freitag von 8:00 - 14:30 Uhr

 Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier:

SPE0201_10196838_000_MB_06_InformationsblattFuerBlutplaettchenThromboSpender.pdfInformationsblatt für Thrombozytenspender

HELFEN SIE MIT IHRER BLUTSPENDE!

2018-05-02 13_50_35-Plakat Thrombozytenspende.jpg










 

 

Letzte Aktualisierung: 03.10.2018